Gemeinsam für den Artenschutz

Wir befinden uns mitten im sechsten Massenartensterben und erleben den größten Artenschwund seit dem Aussterben der Dinosaurier. Der Mensch hat es ausgelöst und nur er kann ihn stoppen.


ARTENSCHUTZ INS GRUNDGESETZ

Im letzten Jahr haben wir mit der Petition "Artenschutz ins Grundgesetz!" über 110.000 Unterschriften gesammelt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Das war großartig.

Die Petition wird den politischen Diskurs anregen: Im Laufe des Oktobers 2020 werden alle Unterschriften mit einem persönlichen Anschreiben direkt an die Parteivorsitzenden aller Parteien im Bundestag gesendet. Zugleich starten wir eine Kampagne in vielen Online-Medien. Möchten Sie die Forderung noch unterstützen? Dann schreiben Sie doch einfach auch die Vorsitzenden an und bitten Sie, den Artenschutz im Grundgesetz stärker zu verankern. Eine Vorlage können Sie sich hier herunterladen und das sind die Email-Adressen:

Unsere Forderung: In Deutschland ist circa ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Die Biodiversitätsverlust bedroht die ökonomische und ökologische Zukunft unseres Landes. Daher muss der Schutz der Biodiversität höchste Priorität erhalten und im Grundgesetz verankert werden. Dafür schlagen wir vor in Artikel 91a des GG eine dritte Gemeinschaftsaufgabe von Bund und Ländern festzuschreiben.

"3. Verbesserung des Biodiversitäts-Schutzes und Sicherstellung der Ökosystemleistungen."

Der Biodiversitätsschutz kann nur als Gemeinschaftsaufgabe sichergestellt werden, da weder Bund noch Länder allein die Möglichkeit haben, ausreichende Maßnahmen zu ergreifen. Die vorgeschlagene Änderung von Artikel 91a würde die dafür notwendigen Voraussetzungen schaffen. Warum wollen wir das Grundgesetz ergänzen? Artenschutz ist von existenzieller Bedeutung für unsere Zukunft. Ohne Artenvielfalt kann die Natur uns die so genannten "Ökosystemleistungen" nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stellen, dazu gehören u.a. die Bereitstellung von sauberer Luft, Trinkwasser und fruchtbaren Böden. Um diese Systemleistungen sicherzustellen, muss die Biodiversität möglichst vollumfänglich erhalten bleiben. Es ist anzustreben, dass Bund und Länder bei dieser Aufgabe zusammenarbeiten, da die föderalen Gebiets- und Zuständigkeitsgrenzen den Funktionsweisen von Natursystemen nicht gerecht werden.


Aus der Presse

Artenschutz ins Grundgesetz22.03.2019

Dirk Steffens im südlichen Afrika, copyright Oliver Roetz
Dirk Steffens im südlichen Afrika, copyright Oliver Roetz

aus GEO: "Überall auf der Erde nimmt die Vielfalt des Lebens ab. Forscher warnen gar vor dem sechsten Massenaussterben in der Geschichte des Lebens. Das will "Terra X"-Moderator Dirk Steffens zumindest in Deutschland aufhalten - mit einer Änderung des Grundgesetzes."

Hier gehts zum Interview

"Von einem Nashorn, das ausflog, seine Art zu retten."20.01.2019

copyright ZEIT ONLINE
copyright ZEIT ONLINE

ZEIT ONLINE zeigt und berichtet über die Reise des Nashorns Eric vom Safaripark des San Diego Zoos bis zum Grumeti Wildtierreservat in Tansania. Eine Reise, um seine Art zu retten. Der Kurzfilm ist produziert und finanziert von der BIODIVERSITY FOUNDATION und ihren Partnern.

Hier geht es zum ZEIT ONLINE Artikel und Film

Interview Dirk Steffens in Schrot und Korn20.01.2019

Dirk Steffens unterwegs im Kongobecken  / copyright ZDF / Oliver Roetz
Dirk Steffens unterwegs im Kongobecken / copyright ZDF / Oliver Roetz

In der Januarausgabe des Naturkostmagazin Schrot und Korn spricht Dirk Steffens, Mitbegründer der BIODIVERSITY FOUNDATION, in einem Interview über seine Arbeit, seine Motivation und die Notwendigkeit des Artenschutzes.

Link zum Interview

Danke20.01.2020

Bonobo Waise, Dirk Steffens / copyright ZDF / Oliver Roetz
Bonobo Waise, Dirk Steffens / copyright ZDF / Oliver Roetz

Wir erfahren eine große Unterstützung von Spendern und von unseren Partnern.

Dafür danken wir ganz herzlich!

Eine Auswahl unserer SpenderInnen: ... Peter B., Monika D., Dennis B., Nadine B., Heiko J., Judit B., Kai B., Detlev B., Helmut K., Natascha K., Klemens M., Michael S., Detlev S., Peter B., Thomas K., Carolin B., Dirk R., Anna D., Claudia L., Richard L., Linda W., Birgit S., Jürgen K., ...

Sonderheft des Magazins DB Mobil23.10.2018

Die Novemberausgabe des Magazins db mobil ist ein Sonderheft zur Bedeutung der Artenvielfalt auf der Erde. Dirk Steffens, Mitbegründer der BIODIVERSITY FOUNDATION, erläutert Ursachen und Hintergründe.

Sonderheft herunterladen

Dirk Steffens
Dirk Steffens

Unsere Erde ist bunt

Dirk Steffens über den fahrlässigen Umgang mit der Umwelt.


Unser Projekt

Wir haben im Jahr 2018 die Initiative #6 - Fighting Extinction ins Leben gerufen, die auf das globale Artensterben aufmerksam machen soll. Die Doclights GmbH ist beauftragt, einen internationalen Film zu produzieren, der die globalen Themen, die zum Artensterben führen, zum Inhalt hat. Dabei werden wir unterstützt vom WWF, der Senckenberg Forschungsgesellschaft, Wirtschaftsunternehmen und vielen engagierten Menschen auf der ganzen Welt.

Mehr über unser Projekt


Kontakt

  • BIODIVERSITY FOUNDATION
  • Grindelhof 68
  • 20146 Hamburg
  • Deutschland

info@biodiversity-foundation.com


Die Projekte der BIODIVERSITY FOUNDATION werden durch Ihre Spenden finanziert. Jeder Beitrag hilft. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

  • IBAN: DE 38 2005 0550 100 228 90 96
  • BIC: HASPDEHHXXX